Tipp: Habt ihr kein Memory-Spiel zuhause, tun es auch zwei Kartenspiele (etwa Skatblatt oder Pokerblatt).
Zwischen 20 Teilnehmer laufen mit einem Kasten Bier um die Wette.
Bube, Dame, König, Ex!
Nehmen zwei oder drei Spieler teil, dann bekommt jeder Spieler sieben Karten, bei vier oder mehr Teilnehmern bekommt jeder nur fünf Karten.Wichtig ist natürlich, dass alle ehrlich antworten so absurd das Nicht-Getan-Haben auch sein mag!Spannend wird es, wenn ein Spieler ein Ass zieht: Das erste Ass darf aus der Bar ein paar Getränke aussuchen, der Spieler mit dem zweiten Ass darf diese dann gekonnt mischen, der Dritte probiert den Drink und verrät schon mal wie er schmeckt und der.Zweitens: chg shitstorm roulette Den Kasten möglichst schnell ins Ziel zu befördern und dann dort alles auszutrinken, bevor das nächste Team einläuft.Zwei Neunen) so darf er beide gleichzeitig ablegen.Tipp: Eine interessante Variante funktioniert so, dass bei einem richtig geratenen Namen nicht das eigene Team trinken muss, sondern die gegnerische Mannschaft.Wichtiger Hinweis: Niemand ist verpflichtet seine Karten abzulegen.




Der erste Spieler fängt an und würfelt.B.Der wiederum nächste muss dann schon vier Karten ziehen 8 wird gelegt: Der nächste Spieler muss aussetzen 9 wird gelegt: Die Spielrichtung wird gewechselt 10 lotto bühl wird gelegt: Alle Mitspieler müssen so schnell wie möglich ihre Hand auf die 10 legen.Geh fischen / Fish / Go Fishing Geh Fischen (im amerikanischen Original Go Fish oder Fish, Go Fishing ) spielt sich so ähnlich wie Quartett.Aber auch bei jeder nun folgenden gewürfelten Drei in der Runde muss er nun am Strohhalm saugen.Das braucht ihr: Zwei Würfel, Würfelbecher, Alkohol 2-8 Spieler.Alle dreizehn Quartette vergeben, dann endet das Spiel.Wer zuletzt eine Karte abgelegt hat, darf nun neu ausspielen.Wer als Letztes noch Karten hat ist das Arschloch.Der erste fängt mit einem Begriff an, dann gehts im Uhrzeigersinn weiter.

Ist die Zeit abgelaufen, ist das zweite Team an der Reihe und darf raten und trinken.
Verspricht dieser sich, so muss er einen Schluck aus dem Glas in der Mitte trinken und bekommt zusätzlich einen Tippel aufgemalt.